Über Mensch-Hund-Team und über uns

Katja Lust

Ausbildung der eigenen Hunde für die Begleithundeprüfung im Verband für das Deutsche Hundewesen e. V. (VDH)

Ausbildung der eigenen Hunde in der Fährtenarbeit

Prüfungen

Begleithundeprüfung im Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. inkl. Sachkundenachweis mit Neptun von der Fichtenspitze

Begleithundeprüfung im Verein für Deutsche Schäferhunde e. V. inkl. Sachkundenachweis mit Filou von den Wölfen

Mehrjährige Ausbildungstätigkeit in Hundevereinen des VDH inkl. Leitung der Erziehungskurse

Ausbilderin und Veranstalter zum Erlangen des BHV-Hundeführerscheins in Kursen seit 2015

 

Mitglied im BHV -

Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. 

Eigene Hunde in derzeitiger Ausbildung:

Olivia zum schwarzen Gold, Golden Retriever

 

Dimitri Lust

abgeschlossene Ausbildung zum Dummy Trainer bei Tina Schnatz

Absolvieren des BHV-Hundeführerscheins mit Simply Wonderful Golden Djuke und erfolgreichem Abschluss der praktischen Prüfung in Stufe 2 sowie Erlangen des Sachkundenachweises.

Weitere Prüfungen:

Working Test, Begleithundeprüfung A & B im Golden Retriever Club e.V. (GRC)

Dummy Prüfung A & F im Deutschen Retriever Club e.V. (DRC)

Ausbildung in der Tierakademie Scheuerhof bei Viviane Theby 

Richteranwärter im Golden Retriever Club e.V.

 

Eigene Hunde in derzeitiger Ausbildung:

Simply Wonderful Golden Djuke, Golden Retriever

 

Mitglied im BHV -

Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. 

 

 

Wir beschäftigen uns intensiv mit der Kommunikation/Verhalten von Hunden untereinander und auch zwischen Hund und Mensch. Die richtige Kommunikation zwischen Hund und Mensch ist für uns die Basis für ein harmonisches Miteinander und eine erfolgreiche Ausbildung von Hunden.

Gewalt, Zwang und unangebrachter Druck sind sinnlos und schädigen das Verhältnis zwischen uns Menschen und unseren Hunden. Nichts davon wird selbstverständlich bei der Ausbildung eingesetzt.

Positive Motivation heisst das Zauberwort in der Hundeausbildung!

Besuchte Fortbildungen von Katja und Dimitri Lust (Auszug)

Günter Bloch

Dr. Adam Miklosi

Prof. Udo Gansloßer

Dr. Feddersen-Petersen

Dr. Schöning

Dr. Kaminski

Dr. Blaschke-Berthold

Viviane Theby

Anja Fiedler

Tina Schnatz

 

Themenschwerpunkte sind unter anderem:

  • Rangordnung, soziale Bindung und Kommunikation bei Hunden und Wölfen
  • Ernährung und Physionomie von Caniden
  • Bindung Mensch/Hund
  • Gesetzgebung und Vorschriften zum Halten von Hunden
  • Spielverhalten und Aggression bei Hunde und Wölfen
  • Emotionen bei Hunden
  • Lernverhalten von Hunden
  • Unterschiede Hund/Wolf
  • Kognition und Intelligenz bei Hunden
  • Entspannung, neurologische Abläufe und Auswirkungen auf ein erfolgreiches Hundetraining

 

Unsere Fortbildungen sind sowohl vom BHV (Berufsverband für Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V.) als auch von den Tierärztekammern in Schleswig-Holdstein und Niedersachsen anerkannt.

Weiterhin ergänzen wir unser Wissen durch Wolfsbeobachtungen unter anderem im Wolfcenter Dörverden, im Forschungszentrum für Wölfe und Hunde in Ernstbrunn (Österreich) bei Kurt Kotrschal oder auch im Wildpark Bad Mergentheim.

  

Ziel von Mensch-Hund-Team:

Wir möchten Hunden eine artgerechte und gewaltfreie Ausbildung und Beschäftigung bieten und Ihre Besitzer in der Sprache des Hundes schulen.

In der Arbeit mit Hunden und deren Besitzern ist das Erarbeiten der richtigen Kommunikation sowie das Erkennen und richtige Lesen und Deuten der körpersprachlichen Signale von Hunden die Basis für jedes erfolgreiche Training.

Wir sind sicher, dass dies genauso wichtig ist, wie positive Motivation und beides für den Erfolg für ein erfolgreiches Miteinander zwischen Hund und Mensch sowie für eine erfolgreiche Ausbildung und Erziehung unerlässlich ist.

Bei Mensch-Hund-Team arbeiten wir in den Bereichen Konditionierung und Kommunikation (s. Wissenswertes) und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Hund artgerecht und gewaltfrei erfolgreich ausbilden und beschäftigen können.

Für Hunde ist eine sinnvolle und artgerechte Beschäftigung unerlässlich. Bitte bedenken Sie, dass ein Hund, der nicht ausreichend gefördert und beschäftigt ist, kaum Chancen hat ein glücklicher Hund zu sein.

 

 

Hunde benötigen die Sicherheit einer ihnen zugewiesenen Rolle, die ihnen Grenzen setzt - und Freiräume ermöglicht!

(Dr. Dorit Feddersen-Petersen)